<
Aktuelles

Schachklub Königsjäger Hungen e.V.

Herzlich Willkommen auf unserer Seite

Sie sind der 49930. Besucher

 

 

 

 

 

 

 

Wir sind ein Verein, der sich die Förderung von Kindern und Jugendlichen auf die Fahnen geschrieben hat und wir freuen uns über jeden Neuzugang! Egal ob Jung oder Alt, Anfänger oder Fortgeschrittene. Einfach mal zu den unten stehenden Terminen im Kulturzentrum Hungen (Dachgeschoss) vorbeischauen!

 

Termine

 

Ein Tipp: Klicken Sie auf eine Veranstaltung, z.B.: Jugendtraining und Sie gelangen automatisch zur gewünschten Information!

 

 

28.11.14 17.30 - 20.00 Uhr Jugendtraining/Prinzenblitz Stadthalle Hungen
05.12.14 17.30 - 20.00 Uhr Jugendtraining Stadthalle Hungen
12.12.14 17.30 - 20.00 Uhr Jugendtraining
12.12.14 ab 19.00 Uhr Quartalsblitz/Mitternachtsblitz
14.12.14   4. Spieltag Kreisliga/Kreisklasse
19.12.14 17.30 - 20.00 Uhr Jugendtraining/Weihnachtsfeier

 

25.11.2014

Jugendvereinsmeisterschaft: John Beinecke und Rebecca Matz siegen!

 

In einem 5ründigem Turnier wurden die Jugendvereinsmeister gesucht. John Beinecke stand bereits nach 4 Runden als alter und neuer Vereinsmeister fest, während dessen es ein Kopf an Kopf-Rennen bei den weiblichen Jugendlichen gab. 3 Mädchen durften sich Hoffnungen auf den begehrten Titel machen. Rebecca Matz setzte sich mit einem Sieg in der letzten Runde an die Spitze. 

 

23.11.2014

Carlsen verteidigt WM-Titel!

 

Der alte Weltmeister ist auch der neue! Der Norweger Carlsen besiegt im 11. WM-Match den indischen Herausforderer Anand nach 45 Zügen mit den weißen Steinen.  Reichlich bitter für Anand, der völlig unnötig im 27. Zug eine verzweifelte Brechstange in einer total ausgeglichenen Stellung auspackte und ins Verderben lief. Mit 6,5:4,5 (3:1 Siege; 7 Remis) hat Carlsen die notwendigen Punkte eingesammelt. Gratulation an den Champion Carlsen!

 

21.11.2014

Die Serie hält: Remis

 

Auch das 10. WM Match endete Unentschieden und so langsam schwimmen dem Herausforderer Anand die Felle davon! Es steht jetzt 5,5:4,5 zugunsten des Weltmeisters Carlsen, der am Sonntag mit den weißen Steinen spielt!

 

20.11.2014

Das 9. WM-Match findet ebenfalls keinen Sieger

 

So langsam wird es eng für den Herausforderer Anand! Weltmeister Carlsen spulte sein Programm mit den weissen Steinen locker herunter und erreichte im 19. Zug eine Stellungswiederholung. Es steht nunmehr 5:4 für den Weltmeister! 

 

18.11.2014

Auch das 8. WM-Match endet Remis

 

Nach 41 Zügen trennten sich die Protagonisten um die WM-Krone Unentschieden. Der Weltmeister Carlsen führt nunmehr mit 4,5:3,5. Dem Herausforderer Anand läuft nun langsam die Zeit davon.

 

17.11.2014

Das 7. WM-Match endet Remis nach "toter Stellung"

 

Weltmeister Carlsen eröffnete mit den weißen Steinen und konnte sich im Laufe der Partie einige Vorteile erspielen. Es wurde dann schnurstracks ins Endspiel abgewickelt, wo aber nach zähem Kneten der Stellung ein Turm-Endspiel heraussprang, indem Carlsen einen Mehrfigur (Springer) welches erfahrungsgemäß Remis endet. Jedoch wurde selbst dieses Endspiel noch verbissen geführt. Nach Abtausch der Türme endete die Partie mit der sogen. "toten Stellung" (W: Ke4, Sc1; S: Kd7) im 122. Zug Unentschieden. Der Weltmeister Carlsen führt im Gesamt-Klassement mit 4:3.

 

16.11.2014

Sieg und Niederlage für die Königsjäger Teams

 

 

In der Kreisliga Frankfurt trat die 1. Mannschaft in Bestbesetzung gegen die Schachfreunde Frankfurt V an. In einem Duell auf Messer´s Schneide siegte das noch junge, aber sehr erfahrene Team letztendlich auch verdient mit 3,5:2,5! Die Siege fuhren Stephan Hagel, Senta Pleier und Mirko Humme ein. Spitzenbrett remisierte mannschaftsdienlich zum Gesamtsieg!  

 

 

In der Kreisklasse Frankfurt trat die 2. Mannschaft ebenfalls in Bestbesetzung gegen den Favoriten FTV 1860 V und verlor etwas unglücklich mit 2,0:4,0. Siege fuhren die Spitzenbretter John Beinecke & Aniko Falk ein.

 

15.11.2014

 

Der amtierende Champion Carlsen konnte mit den weißen Steinen gegen Anand gewinnen und geht nunmehr mit 3,5:2,5 in Front! Doch was war passiert? In leicht besserer Stellung patzt Weltmeister Carlsen im 26. Zug worauf hin der Herausforderer Anand mit dem leicht zu findenden Zug Sxe5 eine glatte Gewinnstellung hätte aufbauen können. Doch es kam anders und der Champion konnte den Kopf aus der Schlinge ziehen. Flattert das Nervenkostüm des äußerst sympathischen Inders Anand erneut?

 

14.11.2014

Erneutes Remis im 5. WM-Match

 

Der Herausforderer Anand konnte als Weißer weder den Anzugs- noch den Stellungsvorteil für sich nutzen, was ein Unentschieden nach 39 Zügen zur Folge hatte. Es steht somit 2,5:2.5.

 

12.11.2014

Remis im 4. WM-Match

 

Ein ausgekämpftes Spiel endete im 47. Zug mit einem Unentschieden. Somit steht es 2:2!

 

11.11.2014

Herausforderer Anand schlägt im 3. WM-Match zurück

 

Eine glänzende Weiß-Partie des indischen Herausforderers Anand! Nach 34 Zügen strich der norwegische Weltmeister Carlsen die Segel. Es steht nunmehr 1,5:1,5!

 

09.11.2014

Champion Carlsen siegt im 2. WM Match gegen Herausforderer Anand

 

Nach einer Spielzeit von 3 Stunden/50 Minuten schlug der Weltmeister Carlsen bereits im 2. Match nach einem schweren Patzer von Anand im 34. Zug zu, und beendete das Match siegreich. Es steht nunmehr nach 2 Runden 1,5:0,5 für Carlsen. 

 

08.11.2014

Heute endete das 1. Match um die WM-Krone zwischen Anand & Carlsen mit einem Remis

 

Heute um 13.00 Uhr begann die Schach WM im russischen Sotschi. Aufschlag mit den weißen Steinen hatte Herausforderer Anand. Nach knapp vierstündiger Spielzeit willigte der Champion Carlsen durch Stellungswiederholung in ein Remis ein. Am 09.11.2014 geht es um 13.00 Uhr weiter. 

 

07.11.2014

Jugendvereinsmeisterschaft geht in die Schlussrunde

 

Nach 4 Runden steht John Beinecke als Jugendvereinsmeister fest. Ein 3er Rennen gibt es um den Titel der Jugendvereinsmeisterin. Die letzte Runde ist am 21.11.2014

 

30.10.2014

Schach WM Carlsen (Norwegen) - Anand (Indien)

 

Vom 08.11. bis 27.11.2014 findet im russischen Sotschi die Neuauflage des WM-Duells 2013 statt. Favorit ist sicherlich der amtierende Champ Carlsen (Direkt-Link zu Wikipedia). Der 23jährige Weltmeister hat eine aktuelle Ratingzahl von 2863 ELO. Der entthronte 44jährige Ex-Weltmeister Anand (Direkt-Link zu Wikipedia) weist eine 2791 ELO-Zahl auf. 

 

21.10.2014

Qualitätsoffensive für den Kinder- und Jugendsport in Hessen

 

Der Schachklub wurde durch den Sportkreis Gießen am 21.10.2014 für sein kreatives, innovatives und qualitatives Wirken im Kinder- und Jugendsport sowie in der Integrationsarbeit mit einer Zuwendung von 400,- € geehrt. An diesem landesweiten Wettbewerb nahmen aus dem Sport-/Landkreis Gießen 16 Vereine teil, wobei der Verein mit seiner umfangreichen Bewerbung (Presse-Artikel, Vereins-Chronik, Vereinszeitungen, Bildmaterial) durch die Pressereferentin Linda Fenske punkten konnte und somit auf dem 6. Platz landete. Der Verein bedankt sich hiermit sich bei dem Sponsoren-Pool, der Jury, dem Sportkreis Gießen und letztendlich seiner Pressereferentin Linda Fenske für den belohnten Einsatz!

 

Wir bedanken uns ferner bei Herrn Albert Mehl (Gießener Anzeiger) für die Nutzung des nachfolgendes Presseartikels und Bildes. Der vollständige Presseartikel befindet sich Hier:

 

 


VEREINSFÖRDERUNG: Heimische Klubs und angehende Übungsleiter werden mit Zuschüssen bedacht


Für Programm 2 (Vereinsprojekte „Kinder- und Jugendsport der Zukunft“) waren in ganz Hessen 200 Anträge eingegangen. Und auch hier habe der Sportkreis Gießen mit 16 Anträgen ganz vorne gelegen, freute sich Gabi Albrecht. Diesmal wählte die Jury sechs Vereinsprojekte aus, die mit insgesamt 4000 Euro gefördert wurden (bei einer Gesamtförderung von 130 000 Euro).

Dabei erhielt der SV Staufenberg für sein Projekt „Yoga für Kinder im Grundschulalter“ 1000 Euro. 800 Euro gab es für die Voltigierer des RuF Horlofftal, jeweils 650 Euro für den RSV Germania Hungen und seinen „Dirt-Park“ sowie das Bambini-Sommerbiathlon-Projekt der LG Ettingshausen/Laubach. Je 400 Euro erhielten der Schach-Klub Königsjäger Hungen für seine Förderung von Turnierstarts bei den Jüngsten und der NSC Watzenborn-Steinberg für sein Tischtennis-Projekt „minis4minis“.

 

Ältere Mitteilungen aus dem Jahr 2014