Presseberichte 2013

2013

 

Hungener Anzeiger vom 09.01.2013

Giessener Zeitung Online vom 25.12.2012

Rochade Europa 02/2013

Giessener Anzeiger

Giessener Allgemeine

 

Der Hungener Schachklub blickt auf das Jahr 2012 zurück

Ein ereignisreiches Jubiläumsjahr 2012 erlebte der Schachklub Königsjäger Hungen e.V. Rückblickend prägten steigende Mitgliederzahlen, eine Vielzahl von Veranstaltungen, sowie auch Erfolge das Hungener Schachgeschehen. Das Jugendtraining leiten seit Januar 2012 zwei 18jährige Eigengewächse, die dem rasanten Anstieg im Mitgliederbereich sowie im Trainingsbetrieb ein Gesicht geben!

37 Mitglieder und –Innen zählt der Verein. An der Vereinsmeisterschaft im klassischen Schach nahmen 18, im Schnellschach 20 sowie im Blitzschach 24 Spieler und –Innen teil. Im Schnitt besuchen überwiegend 20 Jugendliche – freitags – die Trainingsabende. 23 Trainingsteilnehmer am 23.11.2012 bedeuteten vereinsinterner Rekord. Unglaublich auch die Resonanz bei insgesamt 3 Mitternachts-Blitzturnieren mit zweimal 10 und einmal 13 Teilnehmern.

Im Ligaspielbetrieb der Kreisliga Frankfurt konnte in der Saison 2011/2012 der Klassenerhalt bereits frühzeitig erreicht werden. In der aktuellen Saison hat der Verein nach 4 Spieltagen ein ausgeglichenes Punkte-Konto. Im gesamtem Kalenderjahr konnten 5 Mannschaftswettkämpfe gewonnen werden, während 3 an die jeweiligen Gegner gingen. Folgende Schachspieler gingen im Jahr 2012 auf die Königsjagd: Stephan Hagel (4 Punkte), Jan Habermann (3,5 Punkte), Maximilian Debus, Senta Pleier, Fabian Stolz, Mirko Humme (Jeweils 3 Punkte), Dennis Moritz (2,5 Punkte), Jacqueline Beinecke (2 Punkte) sowie John Beinecke, Daniel Moll, Aniko Falk und Timo Leuschner.

Eine Selbstverständlichkeit für den Schachklub waren und sind Beteiligungen an den Ferienspielen der Stadt Hungen, Kulturzentrum-Fest, Schäferfestumzug, Tag der Vereine im Hungener Schwimmbad!

In der rasanten Entwicklung wird der Verein flankierend durch die Stadt Hungen begleitet. Hier sind unbürokratische und großzügige Unterstützungen zu nennen sowie die bis zum heutigen Tage kostenlose Nutzung des Hungener Kleinods, Kulturzentrum! Ein herzliches Dankeschön ergeht von daher an den Hungener Bürgermeister sowie den Magistrats-Mitarbeitern!

Ein richtiges Highlight war sicherlich die zehnjährige Geburtstagsfeier des Vereins. Am 17.08.2012 lud der Verein ins Hungener Schwimmbad ein. Dieser Einladung folgten der Bürgermeister, Hungener Honoratioren,  die Vorsitzenden des Schachbezirks Frankfurt und des Schachklubs Gießen sowie die Vereinsmitglieder und –Innen.

Einen ausnahmsweise ruhigen und besinnlichen Jahresabschluss gönnte sich der Verein mit einer Weihnachtsfeier, bei der auch die Vereinsmeister des Jahres 2012 gekürt worden sind. Jeweils im klassischem Schach wurde Dennis Moritz neuer Champion während Championesse Senta Pleier einen lupenreinen Hattrick hinlegte. Maximilian Debus wurde in den Disziplinen Schnell- und Blitzschach Erster!

 

 

Hungener Anzeiger vom 16.01.2013

Gießener Zeitung Online vom 13.01.2013

 

Sehr gute Platzierungen für junge Schachspieler!

Mit 5 Spielern und –Innen fuhr der Schachklub Königsjäger Hungen e.V. zu den Bezirks-Jugendmeisterschaften nach Frankfurt-Fechenheim. Die nach Altersklassen unterteilten Meisterschaften wurden in einem qualitativ sehr hochwertigen Feld ausgetragen. Die gezeigten Leistungen und Platzierungen können sich mehr als sehen lassen.

In der Altersklasse U16 machte sich Geburtstagskind Jacqueline Beinecke in der U16 das schönste Geschenk und wurde Dritte. John Beinecke wurde Achter und Maximilian Knaus wurde Zehnter.

In der Altersklasse U18 wurde Fabian Stolz Vierter, Debütant Nico Schmittberger Achter.

 

Hungener Anzeiger vom 23.01.2013

Gießener Zeitung Online vom 21.01.2013

 

Hungener Schachklub bekommt syrischen Besuch

Am 18.01.2013 wurde der Schachklub Königsjäger Hungen von 5 syrischen Flüchtlingen besucht, welche z. Zt in Hungen wohnen. Da das königliche Spiel – Schach – international ist, klappte es trotz verständlicher Sprachschwierigkeiten auf Anhieb mit dem Erlernen des Schachspiels. Mit dem gewonnen Schach-Wissen wurden sodann auch einige Partien gespielt.

Der Schachklub würde sich außerordentlich freuen, diese Menschen auch weiterhin als Gäste begrüßen zu dürfen. Als fester Bestandteil des Hungener Vereinslebens sehen wir dies als eine Selbstverständlichkeit an, und wollen ein integrales Zeichen setzen.

Z. Zt. kommen im Schnitt 20 Schachspieler und –Innen zu den Trainingsabenden. An diesem Tage waren es unglaubliche 26 Teilnehmer und –Innen.

 

 

Gießener Allgemeine vom 25.01.2013

Gießener Anzeiger vom 25.01.2013

 

Flüchtlingskinder suchen Spielzeug und auch Paten

24.01.2013 - HUNGEN

(red). Der ehemalige Quellenhof, in dem schon einmal Flüchtlinge aus Pakistan, dem ehemaligen Jugoslawien und Kurden untergebracht waren, dient seit Kurzem wieder als Unterkunft für Flüchtlinge aus Syrien, dem Irak und Afghanistan. In den Familien gibt es Kleinkinder, Schulkinder und Jugendliche. Sie sind ohne Deutschkenntnisse nach Hungen gekommen. In ihrer Heimat konnten die meisten Kinder keine Schule besuchen. Die schulpflichtigen Kinder sind in den Schulen eingegliedert, was für die Lehrer eine hohe Herausforderung und zusätzliche Arbeit bedeutet. Fünf Schüler besuchen die Hausaufgabenhilfe im Kulturzentrum, die vom Diakonischen Werk Hessen-Nassau unterstützt wird. Die neuen Kinder in der Gruppe heißen Leyla, Giulia, Pascha, Dunja und Ibrahim. Sie sind sehr lernmotiviert. Einige wurden bereits in den Schachclub eingeführt, wo sie sehr freundlich willkommen geheißen wurden. Zurzeit wird versucht, für die übrigen Schüler eine Fußballgruppe zu finden, und auch die Gruppen des Bündnisses Familie zu besuchen.

Keine Kindergartenplätze

Leider gibt es für die nicht schulpflichtigen Kinder keine Kindergartenplätze. Deshalb wäre es notwendig, dass die Kinder wenigstens für zu Hause angemessenes, pädagogisches Spielzeug bekämen. Dazu werden Spenden von gebrauchtem Playmobil-Material, Lego, Spielzeugautos, Bauklötze und Malstifte sowie ebenfalls Schlittschuhe und Schlitten erbeten. Außerdem wären Einzelkontakte mit den Kindern eine große und sehr wichtige Hilfe, damit sie schneller mit der deutschen Sprache umzugehen lernen. Dafür werden Paten gesucht, die sich ein- oder zweimal pro Woche für ein bis zwei Stunden mit den Kindern treffen, etwas unternehmen, mit ihnen sprechen und Spiele machen. Nähere Auskünfte erteilt Adolf Hampel, Schloss Hungen, unter der Telefonnummer 06402/6739.

 

Hungener Anzeiger vom 30.01.2013

Gießener Zeitung Online vom 28.01.2013

 

Höhenflug der Schachspieler geht weiter

Etwas unerwartet fuhren die jungen Hungener Schachspieler einen Sieg gegen den favorisierten (An 5 Brettern höhere DWZ-Leistungswertung) SV Oberursel IV in der Kreisliga Frankfurt ein.  Der am Ende deutliche 4-2 Sieg entsprach einer perfekten Mannschaftsleistung mit einer gesunden Mischung aus Taktik, Kombinationsgabe, Kampfgeist und Willen.

Der Gegner von Senta Pleier blieb dem Spektakel fern, so dass es nach einer grandiosen Leistung von Aniko Falk auf einmal 2-0 für die Königsjäger hieß.  2 Remisen fuhren Fabian Stolz und Spitenbrett Stephan Hagel ein. Während das erste Remis bis zum Schluss ausgekämpft worden ist, war das Remis des Hungener Spitzenbrettes mannschaftsdienlich. Der Sieg von Mirko Humme und die Niederlage von Maximilian Debus rundeten den 4-2 Sieg ab.

Nach diesem Spiel kann der Schachverein beruhigt die restlichen 4 Spiele angehen. Nach 3 aufeinanderfolgenden Siegen gegen die direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt hat der Underdog den Klassenerhalt praktisch in der Tasche.

 

 

Gießener Anzeiger vom 07.02.2013 (Mit freundlicher Genehmigung durch den Gießener Anzeiger)

 

Für das Hobby wird sogar die Nacht zum Tage gemacht

Hungener „Königsjäger“ treffen sich immer freitags auf eine Schachpartie im Kulturzentrum - Auch Blitzschach und Mitternachtsschach im Angebot

HUNGEN. Unter dem Motto „blitzschnell“ stand das jüngste Training der Königsjäger Hungen. Denn diesmal war es nicht einfach irgendein Training, sondern die vereinsinternen Meisterschaften im Blitzschach standen an. Sieben Mal pro Jahr gibt es diese Meisterschaften und am Ende wird der wohlverdiente Vereinsmeister gekürt. Also hieß es ab 17.30 Uhr: Nichts wie ab an die Tische und den Gegner in weniger als fünf Minuten Bedenkzeit pro Spieler schachmatt stellen. Einige Jugendliche des Vereins im Alter von 12 bis 17 Jahren waren gekommen, um sich in der Rangliste des Vereins einen Platz weit oben zu sichern. Und Turnierleiter Rainer Debus schaute ganz genau, dass auch alles seinen richtigen Gang geht und stellte fest: „Die Kinder und Jugendlichen haben sich alle im Laufe der Zeit sehr verbessert.“

Vielleicht liegt das ja an der guten Trainingsstruktur der Königsjäger. Hier gibt es nämlich keinen festen Trainer, sondern zwei Jugendleiter, die sich sowohl um die Anfänger als auch die Fortgeschrittenen kümmern und ihnen nach und nach alle möglichen Strategien vermitteln. Fabian Stolz und Stephan Hagel sind das derzeit. Sie spielen schon bei den Erwachsenen freitags ab 20 Uhr mit und nutzen gleichzeitig noch einmal mit ihren Teamkollegen die Chance, parallel zu den „Kleinen“ die letzten Taktiken klarzumachen. Denn auch bei ihnen war ein Blitzschach-Turnier für den Abend angesetzt.

Neben den internen Meisterschaften im Blitz, Schnellschach und im herkömmlichen Schach nehmen die Spieler darüber hinaus auch an Bezirksmeisterschaften teil. Als Vorsitzender Mirko Humme zum Jubiläum im vergangenen Jahr einmal auf die Chronik des Vereins zurückschaute, stellte er erfreut fest: „In zehn Jahren haben wir jeweils fünf Mal Bronze und Silber auf Bezirksebene geholt, das kann sich sehen lassen.“ Und sogar bei den Hessenmeisterschaften räumten die Königsjäger schon einmal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze ab.

Der Verein, der sich 2002 auf Initiative von Kindern und Jugendlichen hin gründete, kann also auf eine erfolgreiche Chronik zurückblicken. Und intern sind es gerade vor allem Dennis Moritz und Senta Pleier, die ganz oben in der Rangfolge stehen. Pleier spielt seit sieben Jahren im Verein und hat sich in den vergangenen drei Jahren stets den Titel der Vereinsmeisterin gesichert. Derzeit führend ist Moritz, der ebenfalls schon auf eine lange „Schachspiel-Zeit“ zurückblicken kann: „Ich spiele schon seit elf Jahren und war auch damals bei der Gründung des Vereins dabei. Interessant wurde Schach für mich, als mein Onkel einmal sein Glasschach hervorholte. Ich habe angefangen, Schach zu lernen und mich auf die Suche nach einem Verein gemacht“, so der 19-Jährige.

Wie Moritz kamen die meisten anderen zum Schach, so auch der 14-jährige Alex Sydorenko: „Ich habe ja eigentlich Fußball gespielt, aber dann hat mir mein Opa Schach beigebracht und das hat mich viel mehr interessiert. Jetzt bin ich schon seit anderthalb Jahren bei den Königsjägern“.

Schach scheint also nicht nur etwas für die ältere Generation zu sein. Bei den Königsjägern zeigt sich, dass der Denksport bestens bei den Kindern und Jugendlichen ankommt und es ihnen dabei nicht langweilig wird. Und dazu weiß Humme, dass das Schachspielen in jungen Jahren so manch positiven Effekt mit sich bringt: „Eine Studie hat belegt, dass Kinder, die früh Schach lernen, bis zu 40 Prozent besser in den Naturwissenschaften werden können. Darüber hinaus zeigt sich bei uns, dass sich teils hyperaktive Kinder zweieinhalb Stunden am Stück ohne Probleme konzentrieren können. Das ist schon genial.“

Dass der Spaß am Schach einfach nicht vergehen kann, zeigt sich in dem Highlight, das sich der Verein vor einiger Zeit ausgedacht hat. Zwei- bis dreimal im Jahr heißt es sogar mitten in der Nacht „Raus aus den Federn“, denn immer dann treffen sich die Spieler zum „Mitternachts-Blitz“ um ihren Gegner herauszufordern. Von Müdigkeit ist dann jedenfalls keine Spur mehr.

 

 

Gießener Zeitung Online vom 18.02.2013

Hungener Anzeiger vom 20.02.2013

 

Junge Schachspieler in Dauer-Aktion

Eine Vielzahl von Aktivitäten prägt das Vereinsleben der Königsjäger. Am Sonntag waren die Schachspieler beim neuen Kreisliga-Tabellenführer Nieder-Erlenbach zu Gast und verloren mit 1:5. Es war an allen 6 Brettern ein erheblicher Klassenunterschied. Während Stephan Hagel und Mirko Humme ihre Partien Remis gestalteten, verloren Maximilian Debus, Fabian Stolz, Debütantin Linda Fenske sowie Aniko Falk ihre Partien. Mit einem ausgeglichenem Punktekonto rangiert das Team auf Platz 5 der Kreisliga Frankfurt.

9 Teilnehmer und –Innen fanden sich zur 1. Runde der Jugend-Blitzmeisterschaft ein. Es siegten Maximilian Knaus sowie Sebastian Haas vor Evan Seum. Bei den Fortgeschrittenen siegte Dennis Moritz, vor Maximilian Debus sowie Jan Habermann und 5 weiteren Teilnehmer und –Innen.

10 Teilnehmer und –Innen haben in einem Qualifikations-Turnier die 5 Teilnehmer für die Vereins-Meisterschaft ausgespielt. Es qualifizierten sich Maximilian Knaus (4,5), Aleks Sydorenko (3), Yannick Metzger, Linda Fenske sowie Aniko Falk (Alle jeweils 2,5 Punkte).

 

 

 

Hungener Anzeiger vom 06.03.2013

Gießener Zeitung Online vom 03.03.2013

 

Niederlage trotz starken Kampfs in der Schach-Kreisliga Frankfurt

Gegen den Aufstiegs-Aspiranten Makkabi Frankfurt II schlugen sich die jungen Schachspieler und –Innen mehr als achtbar aus der Affäre. An allen 6 Brettern von der DWZ-Zahl deutlich unterlegen konnten nach großen Kampf die Spieler Aniko Falk sowie Fabian Stolz ihre Partien für sich entscheiden; Niederlagen kassierten Stephan Hagel, Maximilian Debus, Jacqueline Beinecke sowie Senta Pleier.

 

 

Hungener Anzeiger vom 20.03.2013

Gießener Zeitung Online vom 17.03.2013

 

Knappe Niederlage in der Schach-Kreisliga Frankfurt

Gegen die Reservermannchaft des Bezirksoberligisten Neu-Isenburg mussten sich die jungen Schachspieler nur denkbar knapp mit 2,5:3,5 geschlagen geben. Siege fuhren Maximilian Debus sowie Debütant Maximilian Knaus ein. Ein Remis ging auf das Konto von Fabian Stolz. Niederlagen gab es leider für John Beinecke, Sebastian Haas und dem weiteren Debütanten Nico Schmittberger.

 

Gießener Zeitung Online vom 07.04.2013

Hungener Anzeiger vom 10.04.2013

 

Schachverein sucht Nachwuchs

 

Der Schachklub Königsjäger Hungen hat 37 Mitglieder, davon viele Kinder und Jugendliche! Im Durchschnitt besuchen 20 Anfänger & Fortgeschrittene das Jugendtraining. 2 engagierte Jugendleiter sorgen für die Förderung der Spieler und –Innen. Der Verein bietet außerdem viele Turniere an, Höhepunkte wie Mitternachtsblitzturniere u.v.m. und würde sich über jeden Schach-Interessierten sehr freuen.

 

Kommen Sie vorbei; Besuchen Sie uns!

 

Der Schachklub trifft sich jeden Freitag ab 17.30 Uhr im Kulturzentrum Hungen (Dachgeschoss). Informationen finden Sie im Internet unter schach-koenigsjaeger-hungen.de

 

Gießener Zeitung Online vom 21.04.2013

Hungener Anzeiger vom 24.04.2013

 

Zum Saisonabschluss ein souveräner Sieg in der Kreisliga Frankfurt

 

Eine geschlossene Mannschaftsleistung kombiniert mit ungeheurer Disziplin, Wille, Kombinationsgeist und Endspielkenntnissen brachte den Schachspielern/Innen am letzten Spieltag gegen den Frankfurter TV 1860 IV einen 4,5:1,5 Sieg ein! Spitzenbrett Dennis Moritz, Mirko Humme, Fabian Stolz und John Beinecke gewannen ihre Partien. Stephan Hagel remisierte. Debütantin Natascha Zulauf zeigte eine überragende Leistung, wurde jedoch am Ende nach fast 4stündiger Spielzeit (!) Schachmatt gesetzt!

 

Dieser Sieg bedeute am Ende einen hervoragenden 5. Platz in der Kreisliga Frankfurt, was aller Ehren wert ist!

Von den Wertungszahlen an 9. Stelle gesetzt, lieferten die jungen Schachspieler und -Innen in allen 9 Runden geschlossene Mannschaftsleistungen ab und belohnten sich mit tollen Leistungen dadurch, dass man erheblich spielstärkere Mannschaften niederrang und lediglich den Top 4 unterlag!

 

Erfolgreichste Punktesammler/Innen waren: 3,5 Punkte (Dennis Moritz, Stephan Hagel & Fabian Stolz), 3 Punkte (Senta Pleier), 2,5 Punkte (Mirko Humme), 2 Punkte (Maximilian Debus & Aniko Falk), 1,5 Punkte (Jan Habermann), 1 Punkt (Jacqueline Beinecke, John Beinecke, Maximilian Knaus & Nico Schmittberger). Das erfolgreiche Team vervollständigten Timo Leuschner, Sebastian Haas sowie die Debütantinnen Linda Fenske & Natascha Zulauf.

 

Der Schachklub Königsjäger Hungen hat 37 Mitglieder, davon viele Kinder und Jugendliche! Im Durchschnitt besuchen 20 Anfänger & Fortgeschrittene das Jugendtraining. 2 engagierte Jugendleiter sorgen für die Förderung der Spieler und –Innen. Der Verein bietet außerdem viele Turniere an, Höhepunkte wie Mitternachtsblitzturniere u.v.m. und würde sich über jeden Schach-Interessierten sehr freuen.

 

Kommen Sie vorbei; Besuchen Sie uns!

 

Der Schachklub trifft sich jeden Freitag ab 17.30 Uhr im Kulturzentrum Hungen (Dachgeschoss). Informationen finden Sie im Internet unter schach-koenigsjaeger-hungen.de

 

Rochade Europa 05-07/13

 

24 Stunden Königsjäger Blitz-Marathon

 

Veranstalter: Schachklub Königsjäger Hungen e.V.
Wann: 05.07.2013 (18.00 Uhr) bis 06.07.2013 (18.00 Uhr)
Wo: Kulturzentrum Hungen (Dachgeschoss), Am Zwenger 8, 35410 Hungen
Modus: Blitzschach (5 Minuten/Spieler), Jeder gegen Jeden (Marathon-Modus)
Teilnehmer: Offenes Turnier; Maximale Anzahl: 30 Teilnehmer
Voranmeldung: Um Voranmeldung bis zum 05.07.2013 wird gebeten, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist!
Info: Im Internet: schach-koenigsjaeger-hungen.de und/oder Mail: mirkohumme@gmail.com
Preise: 1. Platz: 50,- €, 2. Platz: 30,- €, 3. Platz: 20,- €. Die 3 Erstplatzierten sowie der beste Spieler des gastgebenden Vereins erhalten einen Pokal
Startgeld: Keines!
Verpflegung: Während des Turnieres ist der Kaffee kostenlos. Darüber hinaus müssen sich die Teilnehmer selbst versorgen!
Sonstiges: Nach einer Spieldauer von jeweils 2 Stunden wird eine 10minütige; nach einer Spieldauer von 12 Stunden eine 60minütige Pause eingelegt!
Aufsicht: Eine Aufsicht außerhalb der Runden ist nicht möglich. Der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung. Für entstandene Schäden haftet jeder Teilnehmer selbst.
Zuschauer: Erziehungsberechtigte, Betreuer & Zuschauer sind auf das herzlichste Willkommen. Es wird ein Rahmenprogramm (Sonstige Brettspiele) im Kulturzentrum geboten. Es ist darüber hinaus auch die Übernachtungsmöglichkeit gegeben!
Verwertung von Fotos:

Mit der Anmeldung zum Turnier stimmt der Teilnehmer bzw. dessen Erziehungsberechtigter zu, dass der Teilnehmer während seines Turnier-Aufenthaltes fotografiert werden darf und der Schachklub diese z.B.: für die Homepage sowie Zeitungsartikel verwenden darf.

 

Gießener Zeitung Online vom 27.04.2013

Hungener Anzeiger vom 08.05.2013

 

I. Mitternachtsblitz-Turnier 2013

 

Das 1. Mitternachtsblitz-Turnier 2013 fand am 26.04.2013 statt! Es siegte Mirko Humme vor Stephan Hagel, Aniko Falk, Fabian Stolz, Dominik Abshagen, John Beinecke sowie Linda Fenske.

 

Dieses hessenweit regelmäßig stattfindende Vereins-Highlight (4mal im Jahr) ist einmalig sowie einzigartig! Das nächste Turnier ist auf den 24.05.2013 datiert.

 

Der Schachklub bietet außerdem selbstverständlich weitere Highlights an. Vereinsmeisterschaften, Blitz- und Schnellschach-Turniere. Ein richtiges Bonbon bietet der Verein außerdem allen hessischen Schachspielern/Innen an: Der 24 Stunden Königsjäger Blitz-Marathon vom 05.07.2013 - 18.00 Uhr - bis 06.07.2013 - 18.00 Uhr - . Es ist ebenfalls einzigartig in der hessischen Schachgeschichte!

 

Auch die Anfänger kommen nicht zu kurz, und werden individuell durch 2 engagierte Jugendleiter betreut und in das königliche Spiel - Schach - eingeweiht und gefördert!

 

Schach fördert u.a. Chrakter, Konzentration, Disziplin, Urteilsvermögen sowie die Gemeinschaft! Keineswegs macht der Verein nach einer anstrengenden und erfolgreichen Saison - welcher mit dem sensationellen 5. Platz in der Kreisliga Frankfurt garniert wurde - Halt und macht seiner Selbstverpflichtung - der Jugendförderung - aller Ehre! Mittlerweile hat der Verein 38 Mitglieder/Innen und im Schnitt besuchen 20 Menschen die Trainingsabende, freitags zwischen 17.30 und  20.00 Uhr im Kulturzentrum Hungen!

 

Kommen Sie vorbei! Lernen Sie oder Ihre Kinder den Schachklub kennen. lassen Sie sich für Schach begeistern! Informationen finden Sie im Internet unter schach-koenigsjaeger-hungen.de!

 

Gießener Zeitung Online vom 22.05.2013

Hungener Anzeiger vom 29.05.2013

 

Die Meisterschaften-Flut des Schachvereins

 

Nach der Saison ist vor der Saison. Nach dem erfolgreichem Abschluss mit dem 5. Platz in der Kreisliga Frankfurt bereiten sich die jungen und ehrgeizigen Schachspieler/Innen mit einer wahren Flut an Meisterschaften auf die neue Saison vor. Diese vereinsinternen Turniere gelten darüber hinaus der gezielten Talenteförderung.

In der Vereinsmeisterschaft und Mitternachtsblitz sind bereits 2, im DWZ-Turnier 3, Blitzschach 4 Runden sowie im Schnellschach 1 Runde absolviert. Darüber hinaus werden Kinder und Jugendliche durch 2 sehr engagierte und junge Jugendleiter betreut und in das königliche Spiel - Schach - eingeweiht.

 

Schach fördert u.a. Chrakter, Konzentration, Disziplin, Urteilsvermögen sowie die Gemeinschaft! Keineswegs macht der Verein nach einer anstrengenden und erfolgreichen Saison - welcher mit dem sensationellen 5. Platz in der Kreisliga Frankfurt garniert wurde - Halt und macht seiner Selbstverpflichtung - der Jugendförderung - aller Ehre! Mittlerweile hat der Verein 38 Mitglieder/Innen und im Schnitt besuchen 20 Menschen die Trainingsabende, freitags zwischen 17.30 und 20.00 Uhr im Kulturzentrum Hungen!

 

Weitere Informationen gibt es auch auf der Homepage schach-koenigsjaeger-hungen.de

 

Gießener Zeitung Online vom 16.06.2013

Hungener Anzeiger vom 19.06.2013

 

Schach-Coup beim Jugendopen in Erlensee mit guten Ergebnissen

 

5 Königsjäger/Innen spielten beim hochkarätigem Schach-Jugendopen in Erlensee mit. Darunter die Debütanten Nico Schmittberger sowie Rebecca Matz. 3 weitere Königsjäger/Innen komplettierten das Feld des Vereins.

 

In der Altersklasse U18 wurde Stephan Hagel mit 4,5/7 Punkten Vierter, Nico Schmittberger mit 2/7 Punkten Fünfter. In der U16 erreichte John Beinecke mit 4/7 Punkten den 4. Rang, Jacqueline Beinecke mit 3/7 Punkten den 10. Rang und Rebecca Matz mit 2/7 Punkten den 13. Rang!

 

Der Schachklub Königsjäger Hungen e.V. bietet neben dem üblichen Schachtraining durch zwei 17jährige Jugendleiter auch eine Vielzahl von Turnieren an, Der Terminkalender ist jedenfalls angesichts des Trainings,  der Vereins-, Blitz- und Schnellschachmeisterschaft Randvoll und darüberhinaus steht die Saisonvorbereitung mit 2 Mannschaften in der Saison 2013/2014 auf dem Programm!

 

Vom ß5.07.2013 (18.00 Uhr) bis 06.07.2013 (18.00 Uhr) wird der Verein dank der großzügigen Unterstützung durch die Stadt Hungen ein absolutes Highlight der Extra-Klasse anbieten! ! In einem sagenhaften 24 Stunden-Blitzschach-Marathon (5 Minuten/Spieler) werden die Spieler/Innen über sich und ihre Grenzen hinaus wachsen müssen, um dieses  Prestige trächtige Turnier für sich gewinnen zu können, welches in Hessen einmalig ist! Einige Hochkaräter sind bereits angemeldet!

 

Informationen zum Vereinsleben, Turnieren und dem 24 Stunden Königsjäger Blitz-Marathon finden Sie unter schach-koenigsjaeger-hungen.de

 

Gießener Zeitung Online vom 07.07.2013

Hungener Anzeiger vom 10.07.2013

 

 

Der 24 Stunden Königsjäger Blitzschach-Marathon

 

Dank der großzügigen Unterstützung der Stadt Hungen durfte der Schachklub Königsjäger Hungen e.V. ein hessenweit einmaliges Projekt in Angriff nehmen. Vom 05.07. (18.00 Uhr) bis 06.07.2013 (18.00 Uhr) wurde der 24 Stunden Königsjäger Blitz-Marathon veranstaltet. In dieser Königsdisziplin spielten 12 Spieler im Modus (Jeder gegen Jeden/Marathon) jeweils unglaubliche 113 Partien.

 

Die jederzeit souveräne Turnierleitung übernahm Rainer Debus. In der Organisation (Verpflegung, Fotos u.v.m.) leisteten Linda Fenske sowie Rebecca Matz ebenfalls erstklassige Arbeit.

 

Neben dem Internationalen Meister Alexander Donchenko sowie dem vereinslosen Spieler Rene Gabel nahmen 10 Spieler des gastgebenden Vereins teil. Damit nahmen 1/3 der aktiven Vereins-Spieler teil!  Nach dem Ausstieg vom IM Donchenko (Vorbereitung auf ein Liga-Spiel in Frankreich) wurde es zu einem Wettrennen zwischen Rene Gabel und Dennis Moritz um den Turniersieg, welches Rene Gabel mit 101,5 Punkten für sich entscheiden konnte.

 

Rochade Europa 08/2013

 

Hinweis: Dank der freundlichen Genehmigung von Herrn Carsten Köhler - Rochade Europa - darf der Artikel veröffentlicht werden! Vielen Dank!

 

Gießener Zeitung Online vom 18.08.2013

Hungener Anzeiger vom 20.08.2013

Rochade Europa 09/2013

 

11 Jahre Schachklub Königsjäger Hungen & Sommerfest Kulturzentrum Hungen

Der Schachklub feierte seinen 11. Geburtstag am 17.08.2013 angemessen. Den Rahmen hierfür bildete das Sommerfest des Kulturzentrums Hungen. Die Nutzer dieses Kleinods präsentierten sich hierbei der breiten Öffentlichkeit!

Das schöne Sommerwetter sowie optimale Rahmenbedingungen bildeten die Grundlage für dieses Ereignis! Der Verein wurde mit seinem Schach-Stand, Flyern, Vereinszeitschriften usw.  reichlich besucht! So konnten nicht nur Anfänger jeglichen Alters, sondern auch Kinder & Jugendliche sowie Flüchtlingskinder aus Bürgerkriegs-Gebieten ihre Schach-Kenntnisse erweitern!

Auch der Bürgermeister Wengorsch und der 1. Stadtrat Wirth besuchten den Stand und gratulierten zum 11. Wiegenfest des Vereins.

Der Verein hat zur Zeit 38 Mitglieder/Innen und die Trainingsabende werden im Schnitt von 20 Menschen besucht! Ein reichhaltiges Angebot vom Erlernen & Grundkenntnissen vom Schach bis hin zu regelmäßigen Vereins-Meisterschaften für Anfänger und Fortgeschrittene (Normal-, Blitz-, Schnell-, Mitternachtsblitzschach) garnieren das Vereinsleben!

Der Verein würde sich sehr über Anfänger & Fortgeschrittene jeglichen Alters freuen, welche das Vereinsleben bereichern würden!

 

Die Trainingsabende der Königsjäger finden freitags zwischen 17.30 und 20.00 Uhr im Kulturzentrum Hungen statt. Informationen gibt  es unter der Internet-Präsenz schach-koenigsjaeger-hungen.de!

 

 

Gießener Zeitung Online vom 21.09.2013

Hungener Anzeiger vom 25.09.2013

 

Die Schach-Saison beginnt

 

Am 29.09. beginnt für den Schachklub die Saison. Um der gewachsenen Spielstärke und dem Fundus an Talenten gerecht zu werden, sind 2 Mannschaften im Bezirk Frankfurt am Start.

 

Die 1. Mannschaft mit Spitzenbrett Dennis Moritz, Senta Pleier, Stephan Hagel, Maximilian Debus, Fabian Stolz & Sebastian Haas strebt in der Kreisliga nach dem 5. Platz in der Vorsaison den Klassenerhalt an.

Die 2. Mannchaft um das Spitzenbrett John Beinecke, Jacqueline Beinecke, Mirko Humme, Jan Habermann, Aniko Falk & Linda Fenske visiert einen der 2 Aufstiegsplätze an. Eine Vielzahl von jungen und hungrigen Talenten steht darüber hinaus als Ersatz bereit, um sich beweisen zu dürfen. 

 

Der Verein hat zur Zeit 38 Mitglieder/Innen und die Trainingsabende werden im Schnitt von 20 Menschen besucht! Ein reichhaltiges Angebot vom Erlernen & Grundkenntnissen vom Schach bis hin zu regelmäßigen Vereins-Meisterschaften für Anfänger und Fortgeschrittene (Normal-, Blitz-, Schnell-, Mitternachtsblitzschach) garnieren das Vereinsleben!

Der Verein würde sich sehr über Anfänger & Fortgeschrittene jeglichen Alters freuen, welche das Vereinsleben bereichern würden!

 

Die Trainingsabende der Königsjäger finden freitags zwischen 17.30 und 20.00 Uhr im Kulturzentrum Hungen statt. Informationen gibt  es unter der Internet-Präsenz schach-koenigsjaeger-hungen.de!

 

Gießener Zeitung Online vom 03.11.2013

Hungener Anzeiger vom 06.11.2013

 

Der Königsjäger Debütantenball

 

Am 3. Spieltag des Bezirks Frankfurt kam es in der Geschichte des Schachklubs Königsjäger Hungen zu einem einmaligen Ereignis. Es wurde nicht nur mit dem 7jährigen Tom Elias Berk der bis dato jüngste Königsjäger aller Zeiten eingesetzt, sondern weitere Debüts in der Kreisklasse Frankfurt folgten: Rebecca Matz sowie Yannick Metzger. Das Kreisklasse-Team komplettierten Spitzenbrett Maximilian Blasini (14. Einsatz), Dominik Abshagen (2. Einsatz) & Natascha Zulauf (3. Einsatz). Die 2. Mannschaft schlug sich äußerst wacker und hätte trotz couragierter Auftritte durchaus den einen oder anderen Punkt gegen den Talenteschuppen Makkabi Frankfurt III erreichen können. Jedoch konnte lediglich Spitzenbrett Maximilian Blasini ein Remis erreichen, während die anderen Königsjäger/Innen ihre Partien verloren! 

 

Am 1. Spieltag der Kreisklasse Frankfurt hatten die Königsjäger spielfrei, währenddessen es am 2. Spieltag eine äußerst knappe Niederlage gegen Bad Vilbel III gab. Spitzenbrett John Beinecke erreichte ein Remis; Mirko Humme sowie Jan Habermann konnten ihre Partien für sich entscheiden während Aniko Falk, Natascha Zulauf & Linda Fenske verloren.

 

Die 1. Mannschaft verweilt nach dem 3. Spieltag im Mittelfeld der Kreisliga Frankfurt. Am 1. Spieltag wurde Neu-Isenburg II mit 6:0 wegen Nichtantretens besiegt. Am 2. Spieltag gab es ohne 4 Stammspieler gegen den neuen Tabellenführer Nieder-Erlenbach eine 0:6 Niederlage. Am 3. Spieltag gaben die Königsjäger/Innen sehr harten Widerstand gegen das hochfavorisierte Team Oberursel IV. Aniko Falk siegte souverän während das Spitzenbrett Senta Pleier ebenfalls wie Mirko Humme ein Remis erreichte. Schmeichelhaft für Oberursel waren die Siege über die Königsjäger/Innen Stephan Hagel, John Beinecke sowie Linda Fenske.

 

Der Verein bleibt sich seiner Linie treu, und bildet Kinder & Jugendliche im königlichen Spiel - Schach - aus. Das Training sowie die Einsätze in den Mannschaftswettkämpfen fördert Disziplin, Konzentration, Wille, Kreativität und Kameradschaft. 

 

Der Verein hat zur Zeit 40 Mitglieder/Innen und die Trainingsabende werden im Schnitt von 20 Menschen besucht! Ein reichhaltiges Angebot vom Erlernen & Grundkenntnissen vom Schach bis hin zu regelmäßigen Vereins-Meisterschaften für Anfänger und Fortgeschrittene (Normal-, Blitz-, Schnell-, Mitternachtsblitzschach) garnieren das Vereinsleben!

Der Verein würde sich sehr über Anfänger & Fortgeschrittene jeglichen Alters freuen, welche das Vereinsleben bereichern würden! 

 

Die Trainingsabende der Königsjäger finden freitags zwischen 17.30 und 20.00 Uhr im Kulturzentrum Hungen statt. Informationen gibt  es unter der Internet-Präsenz schach-koenigsjaeger-hungen.de!

 

Gießener Zeitung Online vom 10.12.2013

Hungener Anzeiger vom 11.12.2013

 

Der Hungener Schachklub zieht Bilanz/Meisterschaften & Spielbetrieb

 

Ein ereignisreiches Jahr nähert sich dem Ende und somit kann der Verein eine Bilanz ziehen. Im Mannschaftsspielbetrieb startet der Verein erstmals seit 2 Jahren wieder mit 2 Mannschaften. In der Kreisliga Frankfurt wurde die Saison 2012/2013 mit dem 5. Platz abgeschlossen und aktuell liegt man auf dem 6. Platz. In der Kreisklasse Frankfurt steht der Verein auf dem 4. Platz.

 

Es wurden insgesamt 22 Spieler/Innen eingesetzt, wovon 9 debütierten! Erfolgreichste Punktesammler waren Fabian Stolz & Mirko Humme (Jeweils 5 Punkte), Aniko Falk (4), Stephan Hagel (2,5), Dennis Moritz, Senta Pleier, Maximilian Debus, John Beinecke, Jan Habermann (Alle 2 Punkte) und vielen weiteren Talenten, aus denen der Schachklub reichlich schöpfen kann.

 

Auch bei den Bezirksmeisterschaften war der Verein sehr erfolgreich. Natascha Zulauf erreichte bei den Frauenmeisterschaften zweimal den 2. Platz. Bei den Jugendlichen nahmen 5 Königsjäger teil, wobei besonders der 3. Platz von Jacqueline Beinecke (U16) sowie 4. Platz von Fabian Stolz (U18) aller Ehren wert war.

 

Zudem richtete der Verein eine Vielzahl von Meisterschaften aus. Die Vereinsmeisterschaft gewann Mirko Humme, während bei den Frauen Jacqueline Beinecke sowie John Beinecke in der Jugend siegreich waren. In den Disziplinen Schnell- und Blitzschach gewannen Maximilian Debus sowie John Beinecke (Jugend) beide Kategorien.

 

Ein Highlight bildete schließlich nicht nur der 24 Stunden Blitz-Marathon mit 12 Teilnehmern, sondern auch die Mitternachtsblitzturniere. Hier zeichneten sich Mirko Humme (4mal) sowie einmal John Beinecke aus.

 

Im Jahr 2014 schlägt der Verein wieder neue Wege ein und veranstaltet am 10.01.2014 ein überregionales Neujahrsblitz-Turnier sowie 4 Quartals-Blitzturniere.

 

Der Schachverein hat zur Zeit 40 Vereinsmitglieder/Innen, davon sind mehr als die Hälfte Kinder und Jugendliche.

 

Der Verein würde sich sehr über Anfänger & Fortgeschrittene jeglichen Alters freuen, welche das Vereinsleben bereichern würden!

 

Die Trainingsabende der Königsjäger finden - mit Ausnahme der Ferien - freitags zwischen 17.30 und 20.00 Uhr im Kulturzentrum Hungen (Dachgeschoss) statt. Informationen gibt es unter der Internet-Präsenz schach-koenigsjaeger-hungen.de!